Böses Blut der Vampire: Noch vier, fünf Wochen bis zum Erscheinen

Heute habe ich mit dem Himmelstürmer Verlag den Rückentext des Gay Fantasy Romans Böses Blut der Vampire festgelegt. Böses Blut ist die im Oktober erscheinende Fortsetzung von Hochzeit der Vampire.

Böses Blut der Vampire

Die beiden Vampire Jan Meyer-Frankenforst und Elias Al-Buchari leben glücklich im beschaulichen Bonn. Da klopft Jans Hetero-Vergangenheit an, in Gestalt der sterbenskranken Sophie Harrach, die dem perplexen Jan zwei blonde kleine Racker präsentiert, Folgen einer Jahre zurückliegenden Affäre. Sophie will nicht, dass die beiden Jungs in die Hände des Großvaters, des erzkatholischen Stadtrates Peter Harrach fallen.

Auch für Sophies flippigen und ungeouteten Bruder Sebastian ist die Frömmelei seiner Familie der pure Horror. So oft es geht, flieht Basti zu seinem besten Kumpel Malte, mit dem er Fantasy Spiele programmiert. Beide wollen der spießigen Kleinstadt Plauen, der Hölle des sächsischen Vogtlandes, lieber heute als morgen entfliehen.

Auf einer Dark Party im Szene-Club Sodom begegnet Sebastian Cosmin, einem echten Vampir und kann gerade noch flüchten. Doch es kommt noch schlimmer. Sein Vater lädt zwei Rumänen zum Geschäftsessen ein und Sebastian sieht sich Cosmin, dem überraschten Vampir aus dem Club ausgeliefert. Und Cosmin hat noch einen mörderischen Cousin.

Sebastian und Malte müssen alles aufbieten, um sich den Vampir vom Leib zu halten. Doch Cosmin gibt nicht so schnell auf, denn auch er will seiner ganz persönlichen Hölle entfliehen. Sein sadistischer Cousin Ioan schreckt vor nichts zurück, um an Cosmins Erbe zu kommen: Die Krone der Tepes!

Erhältlich ab Mitte Oktober im Himmelstürmer Verlag und bei Amazon

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *